Sie sind hier:  Kaffee-Tipps

Kaffee-Tipps

Qualität
Achten Sie darauf, wann der Kaffee geröstet und wann er verpackt wurde. Fragen Sie Verkäufer bzw. achten Sie auf die Verpackung. Häufig sind diese sowohl mit dem Röst- als auch dem Verpackungsdatum bedruckt.

Frühestens ab der zweiten Woche nach dem Rösten sollten Sie den genießen, denn dann entfaltet er sein volles Aroma. Nach vier oder fünf Monaten nach der Röstung sollten Sie den Kaffee verbraucht haben, da er dann an Aroma verliert.

Richtige Lagerung
Frisch gemahlener Kaffee verliert nicht nur sehr schnell das Aroma sondern er nimmt rasch fremde Gerüche an. Sie sollten daher Kaffee, ob bereits gemahlen oder nicht, möglichst luftdicht, trocken und kühl lagern. Bedenken Sie dass jedes Umfüllen des Kaffees in andere Gefäße wie zB. Vorratsdosen o.ä. einen unnötigen Aromaverlust mit sich bringen. Scheuen Sie sich nicht den Kaffee in der Packung in solch einer Dose aufzubewahren.

Frischer Kaffee ist Trumpf

Es empfiehlt sich Kaffee stets Portionsweise zuzubereiten und nicht länger als 30 Minuten warm zu halten. Der klassische Filterkaffee wird "auf Vorrat" zubereitet und lange warm gehalten. Dabei wird der Kaffee bitterer je länger er nicht getrunken wird. Nehmen Sie sich also kurz Zeit und brühen Sie sich einen frischen Kaffee es lohnt sich.

Richtig genießen
Das ganze Aroma des Kaffees kann sich nur bei der richtigen Temperatur entfalten. Gönnen Sie es sich auch zu Hause, Ihren Espresso in vorgewärmten und dickwandigen Porzellantassen zu genießen. So bleibt der Geschmack bis zum letzten Tropfen erhalten. Außerdem bleibt die Crema länger erhalten und das Auge trinkt schließlich mit.

Auch in dieser Hinsicht besonders bequem: Kaffee-/Espresso-Vollautomaten mit Tassen-Vorwärmfunktion.

Gehört Milch in den Kaffee?
Milch, Sahne oder Kondensmilch machen den Kaffee nicht nur optisch appetitlicher sondern auch bekömmlicher, denn sie schwächen die Produktion von Magensäure ab. Kondensmilch, frische Milch oder Sahne sorgen dafür, dass seine ermunternde Wirkung länger anhält.

Gehört Zucker in den Kaffee?
Ob man Zucker in den Kaffee gibt ist eine persönliche Geschmackssache, jedoch sollte man bedenken, dass der Zucker den Abbau des Koffeins verlangsamt.

Wann sollte spätestens gerösteter Kaffee verbraucht werden?
Kaffee sollte spätestens bis zum vierten Monat nach der Röstung verbraucht werden, da er sonst austrocknet und die Qualität verloren geht. Idealerweise genießt man ihn ab der zweiten Woche nach der Röstung.

Wann wird Kaffee bitter?
Sind beim Mahlvorgang die Mahlscheiben stumpf, wird ein großer Teil der gerösteten Bohnen zu Staub zermalen. Dieser Staub verursacht bittere Verkrustungen in der Vorbrühkammer. Weiterhin sollte man darauf achten, dass man das Kaffeepulver richtig dosiert, denn zu viel macht den heißen Kaffee zu stark und auch bitter.

Wie wirkt Koffein?

Koffein wirkt anregend auf das Herz-Kreislaufsystem, das zentrale Nervensystem und die Nierenfunktion. Es wirkt sehr schnell, jedoch lässt die Wirkung bereits nach 2 bis 3 Stunden wieder nach. Trinkt man zu viel Kaffee (mehr als 8 - 10 Tassen), kann Ruhelosigkeit, Reizbarkeit, Schlaflosigkeit und auch Unwohlsein auftreten.

Wie koffeinfrei ist Koffeinfreier Kaffee?
Statt 80-120 mg Koffein im "normalen" Kaffee sind im Koffeinfreien-Kaffee immerhin noch 20-30mg pro Portion Kaffee.

Wie hoch muss der Pumpendruck sein?
Der optimale Pumpendruck beträgt 9 bis 10 bar bei einer volumetrischen Wasserpumpe. Bei einer elektrischen Vibrationspumpe, mit denen die Haushaltsmaschinen ausgestattet sind, wird der Druck nicht manuell eingestellt sondern nur vom Widerstand des Wassers am Brühgruppeausgang bestimmt. Ein pauschale Angabe von 15 oder 17 Bar Wasserdruck ist also nicht sinnvoll.

Wie hoch muss die Brühtemperatur sein?
Konstant auf 88°-89° für Caffé Crème, 90- 92°C für Espresso, liegt die Temperatur darüber wird der Kaffee bitter - liegt sie unter 84°C schmeckt er fad.

Wie lange muss die Brühzeit sein?
Die Brühzeit ist beendet wenn wir die gewünschten Inhaltstoffe extrahiert haben, danach lösen sich die Bitterstoffe durch den Druck und der hohen Temperatur. In der Regel beträgt die Brühzeit 10 bis 15 Sekunden für Espresso, für Kaffee Crème mit ca. 8,5 bis 9 Gramm, der etwas gröber gemahlen ist, beläuft sie sich auf 20 bis 30 Sekunden.

Wie soll der Kaffee verpackt sein?
Vakuumverpackt in einem Aluminiumbeutel (0,9 mm) mit einem eingeschweißtem Überdruckventil, damit der Kaffeebeutel durch entstehende Gase (Kohlensäure) nicht zerplatzt. Außerdem wird dadurch auch eine schnelle Oxidation des Kaffees verhindert, die durch die günstigeren gelöcherten Kaffeetüten (die nicht für den Export geeignet sind) entsteht. Der Kaffee trocknet dann recht schnell aus und verliert am Geschmack und Aroma. Giuseppetti-Kaffee wird vakuumverpackt in Aluminiumbeuteln mit Ventil ausgeliefert.

Wie soll die Crème auf dem Kaffee aussehen?
Ein geübter Blick auf den Schaum informiert Sie sofort ob der Kaffee richtig gebrüht worden ist. Er darf keine hellen und dunklen Flächen haben. Steigt die Brühtemperatur über 90° C und ist der Kaffee zu grob gemahlen, so wird der Schaum dunkel Braun und fällt schnell zusammen. Helle Flächen weist der Schaum auf, wenn die Bohnen überextrahiert sind oder die Mahlung zu fein ist. Der Schaum muss eine gelbliche Farbe haben mit kleinen ölig aussehenden Streifen.

Wann sind Bohnen "schlecht"?
Die deutlichsten Anzeichen für schlechte Bohnen sind:

  • die geringerer Größe
  • der unregelmäßige Braunton,
  • eine mattere Oberfläche,
  • Schäden durch Bakterien oder Schimmel,
  • "Muffiger" Geruch.

Warum mischt man Kaffee?
Der Kaffeegeschmack wird einem Kunstwerk ähnlich komponiert. Viel Erfahrung bei der Auswahl der Roh-Kaffeesorten wie auch langjährige Erfahrung sind nötig um eine perfekte Mischung zu kreieren.

Welche Arten von Kaffeegenuss gibt es?

  • Caffé Freddo
    kalter, verlängerter Espresso mit Zucker
  • Cappuccino
    Espresso mit etwas mehr Wasser und aufgeschäumter Milch
  • Espresso
    mit hohem Druck durch feines Kaffeepulver gepresstes heißes Wasser
  • Kapuziner
    Cappuccino mit Schlagsahne-Haube
  • Milchkaffee
    Caffé Crème mit erwärmter Milch und wenig Schaum
  • Corretto
    Espresso mit einem Schuss Anis, Sambuca, Amaretto oder Grappa
  • Kaffee Latte Macchiato
    Glas mit aufgeschäumter Milch mit einem Espresso
  • Kaffee Macchiato
    Espresso mit einem Schuss Milch
  • Pott
    doppelter Café Crème in einer Kaffee-Schale serviert
  • Ristretto
    stark gepresster Espresso, der mit sehr wenig Wasser gebrüht wird

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns auf Sie!
Telefon Service 089 / 863 34 37
Fax 089 / 863 37 61
E-Mail: info(at)rittinger-kaffeetechnik.de